Hytera – Sepura SRG 3900

Das SRG3900 steht im Zentrum der weltweit erfolgreichsten Gateway-Lösung. Mit einzigartigen Installationsoptionen einschließlich Doppelkonsolen-Fernsupport kann das SRG 3900 die Netzabdeckung erweitern und ist darauf ausgelegt, die von den Benutzern heutzutage missionskritischer Kommunikation verlangten Lösungen zu liefern.

Erweiterte Abdeckung
Mit einer TETRA-Engine von 10W HF- einer der leistungsstärksten und empfindlichsten aller Funkgeräte – weitet das SRG3900 die Kommunikation sowohl im als auch außerhalb des Netzes auf Bereiche aus, in denen dies vorher schlicht nicht möglich war.

  • Leistungsstark: TETRA Class 2, Sendeleistung 10 Watt
  • Empfindlich: Empfängerempfindlichkeit weit über ETSI-Spezifikationen hinaus zertifiziert

Smartes Gateway erweitert Netzabdeckung
Das SRG3900 ist Pionier des Gateway-Modus und die weltweit meist genutzte Gateway-Lösung. Ein SRG3900 Gateway – in einem Fahrzeug mit einer Hochleistungsantenne für den Zugang zum TMO-Netz – sendet Informationen zwischen Benutzern weiter, die im Netzbetrieb (TMO) und im Direktbetrieb (DMO) arbeiten, so dass diejenigen, die außerhalb des Netzes arbeiten, die Kommunikation mit der Zentrale ebenso wie mit den Benutzern im Netz aufrecht erhalten können. Typischerweise wird dadurch die Netzabdeckung auf blinde Flecken wie etwa Gebäude und Tunnel ausgeweitet.

  • Vereinfachte Kommunikation: Für die Kontaktaufnahme zum Team muss die Zentrale nur das SRG3900 kontaktieren, das die gesamte Kommunikation zu den Funkgeräten des Teams weiterleitet
  • Smarte Verfolgung, mehr Sicherheit im Betrieb: Der Standort des DMO-Benutzers, der über das SRG weitergeleitet wird, wird anhand von AVL/APL-Karten in der Zentrale verfolgt

Leistungsstarker Repeater weitet Abdeckung außerhalb des Netzwerks aus
Benutzer außerhalb des Netzwerks, die im Direktmodus (DMO) arbeiten, sind durch die Reichweite ihrer Funkgeräte eingeschränkt. Zur Ausweitung des Betriebsbereichs kann ein Repeater eingesetzt werden. Die klassenführende TETRA-Engine Class 2 mit 10 Watt Sendeleistung des SRG3900 in Kombination mit ihrer Repeaterkapazität steigert die Abdeckung weit über die Reichweite hinaus, die typischerweise von Funkgeräten allein erzielt wird.

Mehrere Installationsoptionen
Das SRG3900 bietet mehrere Installationsoptionen, damit das SRG genau auf die Erfordernisse des Benutzers in einer Vielzahl von Fahrzeugen und Szenarien abgestimmt werden kann.

  • Transceiver nur für RCU/SCADA-Telemetriebetrieb aus der Ferne
  • Einzelkonsole für Fahrzeug-, Motorrad-, Schiffs-, Schreibtisch-, Luft- und Rack-basierte Lösungen
  • Doppelkonsole für größere Fahrzeuge und Züge, die mehrere, jeweils bis zu 30 Meter vom Transceiver entfernt montierbare Kontrollpunkte brauchen

Benutzerfreundlich
Intuitive Oberfläche bietet drei Darstellungsformen – Grid-, Listen- und Kompatibilitätsmodus – für Benutzerfreundlichkeit des SRG3900 sowohl für erfahrene Benutzer als auch solche, die mit Smartphones vertraut sind, um zur Minimierung von Schulungskosten beizutragen.

Kundendefinierte SmartMenus geben intuitiven Zugriff auf Hunderte von Softkey-Funktionen. Verbundene Funktionen lassen sich zusammenstellen, so dass Funktionen rasch aktiviert werden können, ohne sich komplizierte Tastenkombinationen merken zu müssen.

Makrotasten lassen die Kombination einer komplexen Funktionsfolge und ihre Aktivierung mit einem einzigen Tastendruck zu.

Einfache ‚press and go‘-Funktionalität aktiviert komplexe Funktionen wie Repeater- und Gateway-Betrieb auf Tastendruck.

Intelligent
Sepura Picture Message überträgt Bilder und zugehörigen Text sicher zum Funkgerät, so dass sie per SDS gleichzeitig an mehrere Benutzergruppen verteilt werden können. So können Daten wie etwa Informationen zu Vermissten schnell weitergegeben werden.

Kurzdaten-Anwendungen (SDAs) lassen die Bereitstellung von Anwendungen zu, die einfach und intelligent mit einem nachgeschalteten System interagieren, so dass Arbeitsablauf und Jobzuweisung automatisiert werden können.

WAP- und SDS-URL-Kürzel geben dem Benutzer die Möglichkeit, zu einer zweckmäßigen und intuitiven WAP-Seite organisierte Bilder und Text durchzublättern, auf die über das TETRA-Netz zugegriffen wird. Statusgetriggerte Funktionen vereinfachen die Fernsteuerung des SRG3900 über die Luftschnittstelle durch ein autorisiertes Sepura Funkgerät oder nachgeschaltetes Steuersystem.

GPS- und Glonass-Satellitenverfolgung – zusammen mit SBAS differenziellem GPS-Support und CW Entstörungstechnologie – bietet höhere Präzision und Sicherheit. Das SRG 3900 funktioniert als Gateway und übersetzt erhaltene GPS-Standortmeldungen von DMO-Benutzern von Sepura Handfunkgeräten automatisch, so dass sie weiter verfolgt werden können.

Netzleistungsüberwachung: das SRG3900 kann aus der Ferne nach einem Bericht über Signalstärke, Standort, Nachbarzellen und Datenlatenz eines TETRA-Netzes gefragt werden, so dass die Servicequalität des Netzwerks überwacht und geprüft werden kann.

Hytera
Sepura SRG 3900